Datum/Zeit
14. Oktober 2021
19:00 - 20:00

Adresse
((szene)) Wien
Hauffgasse 26
Wien 1110
Österreich

DEF CRÜE fetzt seit 2019 mit geilen Covers über die Hardrock- Bühnen der Nation. Neben alten Hasen in diversen Hard-, Heavy- und Rockszenen spielen in dieser Power Unit auch Youngsters, die mit ihrem eigenen Zugang zu Rock, Hard Rock und Progressive dem Ganzen zusätzliche Spannungselemente verpassen. Das laufende Programm besteht in erster Linie aus Cover-Songs, die ihre Spannung durch den eigenen Zugang der Formation erhalten. So, keep on rockin‘ … see You! DEF CRÜE rules!!!

LETZ ZEPPELIN… on a stairway to whole lotta Rock n Roll! Hier ist der Name auch das Motto! Vier Musiker machen sich selbst und dem Publikum eine Freude und spielen ausschließlich Led Zeppelin Songs – Rockmusik, welche Generationen geprägt hat!  Wer kennt nicht „Stairway To Heaven“, „Black Dog“, „Rock N Roll“ oder „Kashmir“? Alex Karlin, Peter Barborik sowie Michi und Ulli Winter erwecken diese Kultmusik zu neuem Leben! It’s been a long time since we Rock and Roll! LETZ ZEPPELIN!!!!!!

THE PRESLEY SISTERS – die alternative Presley-Show für Indie-Fans und Musikliebhaber*innen:  Ølvis und Shifty interpretieren das Werk der größten Ikone der Rock- und Popkultur aus einer etwas anderen Perspektive. Eine groß gewachsene Dänin, die Elvis in der originalen Stimmlage singt? Das kann schon mal für Aufregung unter eingefleischten Fans des „King“ sorgen. Noch dazu mit einer Stimme, die es beim ersten Hinhören nicht einfach macht herauszufinden, ob da nun tatsächlich eine Frau oder nicht vielleicht doch ein Mann singt. Generell hält Mikala Nørgaard aka Ølvis nicht viel von mädchenhaftem Verhalten, wenn es um ihre Bühnenpräsenz geht – gerne durchbricht sie gängige Rockklischees mit Humor und einer gehörigen Portion Frechheit. Dass The Presley Sisters dennoch kein Spaß- oder Satireprojekt sind, merkt man an der Akribie, mit der sich Ølvis und ihr kongenialer Partner in crime Gernot Kogler aka Shifty an die Bearbeitung großteils berühmter, aber auch weniger bekannter Songs der am 8. Jänner in Tupelo, Mississippi geborenen Legende machen. So werden etwa in nächtelangen Sessions die musikalisch besten und zum Teil rare Arrangements herausgesucht, um dem Publikum ein ganz besonderes Erlebnis zu liefern – ein Erlebnis, dass für Gelegenheitsfans wie auch für versierte Kenner der Materie gleichermaßen auf- und anregend ist.